Venedig

venice-920862_640

Die Sehnsucht hat einen Namen: Venedig. Venedig verwandelt den Besucher. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie mit einer Reisegruppe ein vergnügliches Wochenende dort verbringen wollen oder ob Sie Ihre Hochzeitsreise nach Venedig planen. Auch ein Abenteuerwochenende allein dort zu verbringen, gibt Ihrem eintönigen Alltag im Trott des Berufslebens vielleicht wieder einen neuen Schwung. Gönnen Sie sich einen Kurztrip in diese kurzweilige Stadt. Venedig bietet jedem Besucher etwas: Kunstwerke, Museen, Gourmet-Erlebnisse, lange Spaziergänge, die nie langweilig werden. Kultur und Kunst an jeder Straßenecke.

Auf den Straßen lassen sich leicht Kontakte knüpfen, weil die Besucher dieser verwunschen wirkenden Stadt ihre Begeisterung im Gesicht offen zur Schau tragen. Gespräche ergeben sich leicht. Touristen und Besucher aus aller Welt finden sich an diesem Ort, der so sehr aus der Zeit gefallen zu sein scheint. Es kann auch vorkommen, dass Sie plötzlich an einer Straßenecke einem weltbekannten Schauspieler gegenüberstehen, den Sie aus Film oder Fernsehen kennen. Vielleicht treffen Sie auch auf Elton John, der regelmäßig nach Venedig reist, um Freunde zu besuchen oder sich modisch neu einzukleiden.

Es kann Ihnen auch passieren, dass Sie auf einer der vielen Fußgängerbrücken stehen und meinen, diese Kulissen schon zu kennen, die Gondeln auf dem Wasser, die prächtigen Paläste, die schlendernden Besucher. Vielleicht haben Sie schon einige der Verfilmungen von Donna Leons Kriminalromanen im Fernsehen gesehen. Dann kann es Ihnen passieren, dass Ihnen die Kanäle und Brücken vertraut sind. Vielleicht begegnen Sie der Autorin auch irgendwo auf einer der belebten Straßen oder an einem Gemüsestand auf dem Markt. Denn die Amerikanerin hat diesen Ort zu ihrem Lebensmittelpunkt auserwählt und schreibt dort ihre Kriminalgeschichten, deren Verfilmungen die Stadt Venedig in ein ewiges Denkmal weltweit verwandelt haben.

canale-edge-1115580_640Auch Italiener gönnen sich hin und wieder eine Reise in diese geschichtsträchtige Stadt, um das kulturelle Erbe zu genießen oder um sich über neue Trends in der Kunst zu informieren. Vielleicht befürcchten sie zudem, dass man Venedig genießen muss, bevor es nicht mehr existiert. Die Lagunenstadt, die ins Wasser gebaut wurde, hat mit Umweltproblemen zu kämpfen. Mangel an Finanzkraft erschwert zudem den Erhalt der alten Gebäude. Doch immer wieder finden sich Geldgeber und Sponsoren, die mithelfen, alte Bausubstanz zu erhalten. Damit der Mythos Venedig noch lange Jahre die Herzen der Menschen erfreuen kann.

Die historische Altstadt wird zu Fuß erkundet. Orte zum Einkehren und Ausruhen finden sich an jeder Ecke. Auf den Straßen pulsiert das Leben, Fröhlichkeit und Lachen liegen in der Luft. Und dies nicht nur während der traditionellen Reisezeiten, sondern zu allen Jahreszeiten. Es kann jedoch auch vorkommen, dass der Wettergott Venedig übel mitspielt, wenn er die Überschwemmungen schickt. Dies geschieht meistens in der Winterzeit. Die Venezianer leben mit ihrem Hochwasser und sind darauf eingestellt. Ihrer Liebe zu ihrer Stadt tut dies keinen Abbruch.